Archive for the 'Reisen' Category

Jul 19 2017

S wie Sankt Peter-Ording

Published by under Reisen,Tagebuch

Ich könnte auch sagen S wie “scheiße tut mein Bein weh”. Ich bin vor 10 Tagen mit dem Fahrrad gestürzt und habe eine Knie- und Rippenprellung. Als ich den Urlaub gebucht habe, dachte ich noch, das wird schon wieder gehen. Aber leider ist dem noch nicht so und die Wege zum Strand sind schmerzhaft und besonders das Gehen im tiefen Sand eine Qual.:cry:

Auf der Hinfahrt bin ich über Glückstadt gefahren, so fing der Urlaub schon auf der Fähre an:

spo-0

Ich wohne im ‘Das Strandhaus’, das ist ein gemütliches Hotel in Strandnähe. Wobei St. Peter-Ording wie man weis, einen extrem breiten Strand hat, d.h. bis zum Wasser ist es noch sehr sehr weit. Das Hotel ist eigentlich ein Cafe mit Zimmern, ab 17 Uhr ist das Cafe zu. Aber als Gast darf man sich dort aufhalten und auf gemütlichen Sofa und Sessel sitzen. Man kann auch in den Garten gehen und dort die Zeit verbringen.

h-1

Nun zum Strand doch was soll ich dazu sagen, einfach schön hier und ansonsten viel Sand und Wasser….

spo-2

 

spo-6 spo-3 spo-4 spo-1

 

So sieht der Rückweg zum Hotel aus:

s-1

 

Wenn man fit ist, kann man auch mit dem Fahrrad zum Strand fahren. Hier ist sowieso ein Paradies für Fahrradfahrer und ich muss hier durch die Gegend humpeln… :???:

No responses yet

Sep 27 2016

A wie Amsterdam – Holland

Published by under Reisen,Tagebuch

Nun bin ich in Amsterdam 01niederlandec

Nachdem ich festgestellt habe, dass man ein Flug von Hamburg nach Amsterdam ab 25 Euro bekommt, musste mein nächster Kurztrip dort hingehen. Mein Zimmer im Citiez Hotel ist dieses Mal sehr klein, aber für eine Person vollkommen ausreichend. Ich fühle mich auf jeden Fall wohl und das Frühstück war auch spitze.

amsterdam-01

Ich bin erst spät angekommen, aber da es noch so schön war, habe ich erst mal einen Abendspaziergang gemacht. Ich kam mir zwar etwas verlassen vor, aber schön war es trotzdem…

amsterdam-02 amsterdam-03

Heute habe ich einen laaangen Spaziergang von einer Gracht zur nächsten gemacht, dies war mein erster Blick in typische Grachten:

amsterdam-6 amsterdam-11

Überall sieht man Schiffe und Hausboote und man muss ständig aufpassen, dass man nicht vom Fahrrad überfahren wird. Also genau meine Stadt, denn ich liebe Wasser und Fahrrad fahren. Mein Hausboot würde dann wohl eher so aussehen:

amsterdam-2

 

oder so

amsterdam-4 amsterdam-3

Nach dem vielen Laufen habe ich mir einen leckeren Pfannkuchen gegönnt:

amsterdam-5

Ich hatte heute echt Glück mit dem Wetter, die Sonne schien, aber es war nicht zu warm. Hier gibt es überall kleine Kneipen und Cafes mit ein paar Tische zum draußen Sitzen. Tolle Atmosphäre und das Ende September… :cool:

Morgen werde ich mir die Grachten vom Wasser aus ansehen, freue mich schon darauf.

Nächster Tag:

Ich habe eine Grachtenfahrt gemacht und bin ein wenig enttäuscht, denn von unten sieht man eigentlich weniger als von oben. Das Gute daran waren die zusätzlichen Informationen, die wir über einen Kopfhörer erhalten haben. Aber wenigstens stimmte das Wetter wieder:

amsterdam-7

amsterdam-91 amsterdam-9

amsterdam-8

Während der anschließenden Shopping-Tour durch die Fußgängerzone, haben wir eine Pause bei einem Straßenmusiker gemacht. Der war echt super und das direkt unter den Augen von Rembrandt: ;-)

amsterdam-92

amsterdam-93

Letzter Tag: 

Leider kein schönes Wetter mehr  :-( . Aber von der vielen Lauferei bin ich heute sowieso kaputt. Also mal alles etwas langsamer angehen lassen. Eigentlich wäre das ein Wetter für ein Besuch im Museum, denn davon gibt es hier reichlich. Aber das ist so gar nicht mein Ding, mich interessiert mehr die Gegenwart…

Da gehe ich doch lieber in den botanischen Garten:

amsterdam-98

 Inzwischen nieselt es immer mehr, also ab ins Tropenhaus

amsterdam-97

amsterdam-96

Danach gab es einen schönen warmen Kakao und dann wollte ich noch eine Runde cachen gehen. Aber unterwegs regnete es immer mehr und als ich dann an einer Brücke am Suchen war, entwickelte sich leider der Nieselregen zum starken Dauerregen und ich war nach kurzer Zeit total durchnässt. Also schnell ab zur nächsten Bahn und dann ins Hotel trockene Sachen anziehen.

Abends gab es zum Essen Kumpir (ein türkisches Fastfood), das ist eine große Ofenkartoffel, die aufgeschnitten und dann mit der Gabel mit Käse und Butter verrührt wird. Danach wird sie mit Gemüse und einer Sauce gefüllt. Total lecker ! Hoffentlich gibt es das bald bei uns in der Nähe.

amsterdam-94

One response so far

Sep 25 2016

V wie Valletta – Malta

Published by under Reisen

Dieses Jahr war ich schon zweimal auf Malta. Mein Sohn hat dort für ein paar Monate gearbeitet. Beim ersten Mal habe ich über Airbnb eine Wohnung in Qormi gemietet. Wir wollten maltesisch wohnen und erleben wie der Alltag dort ist. Die Wohnung war auf den ersten Blick ganz schön, doch hatte nicht unseren gewohnten Standard. Mich hat das aber nicht weiter gestört, denn wir wollten es ja so…

Morgens habe ich meinen Kaffee immer auf der “Dachterrasse” getrunken, dies war unser Ausblick:

qormi

Leider habe ich nur wenige Fotos gemacht, aber was mir von Qormi in Erinnerung bleibt, ist der Autolärm, die kleinen Läden (sahen aus wie Garagen), die Pferde-Wagen, der Müll, die vielen Katzen und die ewigen Busfahrten. Aber es war auch mal ein ganz anderes Leben.

Wir haben uns nur mit dem Bus fortbewegt, ist günstig und man kommt überall hin. Mit dem Auto hätte ich mir das nie getraut, denn dort gibt es Linksverkehr und wie die dort fahren, da kraust es mir  :-?

Toll war es immer, wenn man in Valletta aus dem Bus stieg und dann über eine Brücke in die Stadt ging (schade, dass ich keine Bilder gemacht habe). Man war dann plötzlich in einer ganz anderen Welt, diese Atmosphäre habe ich geliebt. Valletta besteht auch aus wahnsinnig vielen Stufen, besonders wenn man einmal durchgeht, denn auf allen Seiten ist Wasser:

Auf der einen Seite sieht man in die Vergangenheit

valletta-1

 

und auf der anderen Seite in die Zukunft bzw. auf Sliema:

valletta-2

 

auch das ist Valletta:

malta-valtetta

 

malta-1

Typisch für Malta: Es liegen überall Katzen rum:

malta-katze

 

Beim nächsten Urlaub hatte ich ein Hotelzimmer im Norden von Malta, die Aussicht von meinem Balkon war da schon anders  ;-)

malta-balkon

Auf Malta kann man viele Orte besichtigen, da reichen auch zwei Urlaube nicht. Außer man zieht ein strammes Programm durch, aber das ist nicht mein Ding. Lieber alles gemütlicher angehen und spontane Ausflüge machen. Hier noch ein paar Erinnerungen:

malta-meer1

malta-nacht

malta-media

Ach ich könnte schon wieder…smilie_op_040

One response so far